zurück zu AKTUELLES

Foto: Erika Koch
v.l.n.r Bürgermeister Markus Hollemann, Bürgerpreisträgerin 2016 Barbara Hofmann, Laudator Hans Bross

Bürgerpreis 2016 für Frau Barbara Hofmann

Alle guten Dinge sind drei: der letzte Bürgerpreis 2016 ist vergeben. Wieder konnte der Preisträger überrascht werden: Barbara Hofmann wurde im Rahmen einer Wanderwoche des Schwarzwaldvereins der Ortsgruppe Denzlingen im Thüringer Wald nichtsahnend überrascht. Bürgermeister Hollemann ehrte sie am 26. August 2016 mit dem 1.000 € dotierten Bürgerpreis. Barbara Hofmann engagiert sich in vielen Vereinen und sozialen Einrichtungen. Sie liefert sogar persönlich bei den Ausgrabungen an der Severinskapelle den Studenten das selbstgekochte Mittagessen. Bei öffentlichen Veranstaltungen des AKVD ist sie im Einsatz, ebenso beim gemischten Chor der Concordia. Bei der evangelischen Kirchengemeinde hilft sie beim Austeilen des Mittagstischs für Obdachlose, beim Herbstfest, beim Weltgebetstag der Frauen und beim Besuchsdienst bei Geburtstagen; sowie beim ökumenischen Geburtstagskreis. Gefordert ist die bekannte und stets freundliche Denzlingerin beim Koordinationsteam des Engl. Partnerschaftskomitees. Seit Jahren organisiert Barbara Hofmann regelmäßig jeden Monat Ausflugsfahrten für die Begegnungsstätte im Seniorenzentrum. Mit großer Freude leitet die Naturliebhaberin zudem mit Hans Bross Wanderungen für den Schwarzwaldverein. Diese Wanderungen müssen stets sorgfältig geprüft und „vorgewandert“ werden.

Ihre Wanderleidenschaft liefert den Anlass zum Ehrungsort. Die Preisträgerin wird nach einer von ihr selbst geführten Tour mit der hohen Auszeichnung überrascht. In einem gemütlichen Biergarten in Hofmans Geburtstadt Erfurt blickte der Laudator und langjährige Wandergefährte Hans Bross auf das große und vielfältige Engagement der Denzlinger Bürgerpreisträgerin 2016 Barbara Hofmann. Bürgermeister Hollemann würdigte ihr langjähriges Engagement in der Gemeinde: „Ihr selbstloser Einsatz, liebe Frau Hofmann, in vielen unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen beeindruckt mich besonders.“

Die Ausgezeichnete war überrascht in ihrer alten Heimat von ihrer neuen Heimat geehrt zu werden: „Erfurt ist wunderschön. Dort bin ich geboren und aufgewachsen. Denzlingen ist seit Jahrzehnten mein Lebensmittelpunkt. Hier fühle ich mich heimisch. Die Vereine, Organisationen und Menschen sind mir ans Herz gewachsen. Ich hoffe, dass ich meine vielfältigen Aufgaben noch lange ausüben kann.“

Die Ehrung erfolgt für herausragendes soziales, ehrenamtliches Engagement, das dem Wohle der Allgemeinheit dient und das Ansehen der Gemeinde fördert, so heißt es in den Bürgerpreis-Richtlinien.