zurück zu AKTUELLES

2. Denzlinger Gesundheitstage             
Wissen macht gesund

Eine positive Einstellung zum Leben trägt dazu bei, gesund zu bleiben. Aber, mal ehrlich, geht das immer? Und was ist mit gesunder Ernährung, mit „Gehirn-Jogging“ oder dem vermeiden irgendwelcher „Genuss-Gifte“. Es ist also nicht so ganz einfach, so richtig gesund zu leben. Und da sind dann jene Beeinträchtigungen gar nicht erwähnt, die vielleicht ererbt sind – wie beispielsweise Asthma – oder die Folge modischer Torheiten – wie beispielsweise Hallux valgus. Nicht zu vergessen das Burnout-Syndrom, Ergebnis der immer intensiver werden Arbeitswelt im Zuge der Computerisierung.

Man sieht: Gesundheit, überhaupt gesund bleiben – das ist ein weites Feld, das so einfach nicht zu bestellen ist. Daher sollte jeder – gerade vor dem Hintergrund einer alternden Gesellschaft – sich informieren: Welche Gesundheitsrisiken gibt es? Was kann ich tun, um mich zu schützen? Wo liegen Chancen und Möglichkeiten, meine Gesundheit möglichst lange zu erhalten?

Viele Fragen. Antworten gibt es auf der „2. Denzlinger Gesundheitsmesse“, die am 05. und 06.03.2016 im Kultur & Bürgerhaus stattfindet. Mehr als 30 Aussteller geben dort Informationen rund um Gesundheitsfragen und Therapie-Möglichkeiten, bieten Hilfsmittel und Vorbeugemaßnahmen an. Dabei ist die Bandbreite weit gesteckt und reicht von der klassischen und komplementär Medizin und Behandlung über Hilfsmittel wie Treppenlifte oder Mode für Rollstuhlfahrer bis hin zu (Kranken-)Pflege.

Doch auch so trockene Themen wie Rentenfragen werden von Fachleuten behandelt, oder die Frage nach dem passenden Alten- oder Pflegeheim. Und – auch wenn es niemand so gern zu gibt – eine Antwort gegeben, wie man sich das Rauchen abgewöhnen könnte oder das immer wiederkehrende, bohrende Hungergefühl. Denn die „2. Denzlinger Gesundheitstage“ sind mehr als nur eine Fachmesse. Sie sind das, was man heute so gern im Fachjargon als „Kongress-Messe“ bezeichnet: Zur Ausstellung gibt es zahlreiche Fachvorträge, durch die die Informationen vertieft werden. Am Samstag, 5. März 2016 ab 14:30 Uhr bis 20:00 Uhr und Sonntag, 6. März ab 10.00 Uhr bis 18:00 Uhr finden im Kultur & Bürgerhaus entsprechend Referate von Experten statt, die dem interessierten Zuhörer sicher manche Frage beantworten werden.
Der Eintritt ist frei.